Persönliche Beratung: 07634 5948960 Versandkosten | Rabatt Programm |Kontakt | Newsletter

Eichelberger

Empfehlungen
Absinthe Eichelberger 80 Brute Absinthe Eichelberger 80 Brute
Inhalt 0.5 Liter (79,90 €  * / 1 Liter)
39,95 €  *
Absinthe Eichelberger 68 Limitee Absinthe Eichelberger 68 Limitee
Inhalt 0.5 Liter (73,90 €  * / 1 Liter)
36,95 €  *
1275-Maison-Alandia Absinthe Maison Alandia
Inhalt 0.7 Liter (92,79 €  * / 1 Liter)
64,95 €  *
Absinthe Eichelberger 78 Verte Absinthe Eichelberger 78 Verte
Inhalt 0.5 Liter (77,90 €  * / 1 Liter)
38,95 €  *
Absinthe Alandia Epoque Absinthe Alandia Epoque
Inhalt 0.7 Liter (92,79 €  * / 1 Liter)
64,95 €  *
Absinthe Alandia Epoque
Absinthe Alandia Epoque
Eleganter Absinthe aus Deutschland
Inhalt 0.7 Liter (92,79 €  * / 1 Liter)
64,95 €  *
1275-Maison-Alandia
Absinthe Maison Alandia
Sehr schöner Absinthe aus Deutschland
Inhalt 0.7 Liter (92,79 €  * / 1 Liter)
64,95 €  *
Absinthe Eichelberger 80 Brute
Absinthe Eichelberger 80 Brute
Klarer Eichelberger mit 80% vol.!
Inhalt 0.5 Liter (79,90 €  * / 1 Liter)
39,95 €  *
Absinthe Eichelberger 78 Verte
Absinthe Eichelberger 78 Verte
Sehr kräftiger Verte
Inhalt 0.5 Liter (77,90 €  * / 1 Liter)
38,95 €  *
Absinthe Eichelberger 68 Limitee
Absinthe Eichelberger 68 Limitee
Wohl der beste aus Deutschland
Inhalt 0.5 Liter (73,90 €  * / 1 Liter)
36,95 €  *

Ein Ururgroßvater unserer Familie, Eduard Heinrich Nötzel, lebte von 1800 bis 1874 in Danzig. Er übernahm den Holzgroßhandel seines Vaters und damit das Bürgerwappen der Familie Nötzel. Die Anzeige im „Neuesten Wegweiser für Fremde und Einheimische“ zeigt, dass er das Geschäft wesentlich erweiterte und neben verschiedenen Spirituosen und Likören auch einen eigenen „Extracte d`Absinthe“ herstellte. In seinem Gasthaus „Zum Elefanten“, das Etikett zeigt den Elefanten über dem Namenszug, bot er seine Spezialitäten zur Verkostung an. Sein Sohn, Otto Louis Nötzel, führte das blühende Geschäft weiter. Leider starb er früh und sein Sohn, einer unserer Großväter, war noch zu jung um die Leitung der Firma zu übernehmen. Daher wurde der Betrieb um 1900 eingestellt und die Aktivitäten gerieten in den Wirren der beiden Weltkriege und der Aufgabe des Danziger Familiensitzes beinahe in Vergessenheit.
Ein Oberpfälzer Großvater pflanzte vor ca. 100 Jahren eine große Streuobstwiese mit über 50 Apfel-, Birnen-, Zwetschgen- und Mirabellenbäumen und legte damit den Grundstein für unsere Eichelberger Brennerei. Wir verarbeiten seit 1997 die reichen Obsternten zu Edelbränden und Likören.
Seitdem wir auch Absinthe in unserer Brennerei herstellen, haben wir mit Hilfe der Verwandtschaft geforscht und viele Informationen über unsere Vorfahren und ihre Produkte gefunden. Unser Absinthe 78 verte ist in Anlehnung an alte Rezepte der Firma E.H.Nötzel in Danzig entstanden und bekommt daher auch als erster unserer Absinthe das etwas veränderte alte „Familien-Etikett“. Wir haben mit ihm das etwas veränderte alte "Familien-Etikett eingeführt.

Zuletzt angesehen