Absinthe Abel Bresson

Reproduktion des ältesten Absinthe aus Fougerolles

39,95 €*

Inhalt: 0.5 Liter (79,90 €* / 1 Liter)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Lagerbestand: 16
Produktnummer: 1122
Produktinformationen "Absinthe Abel Bresson"

Abel Bresson ist heute zu Unrecht ein vergessener Name. War er es doch, der 1839 in Fougerolles die erste Brennerei gründete. Schnell entwickelte sich die Firma zum Marktführer für Aperitifs und Digestifs in Frankreich, so dass er weitere Brennereien in Dijon, Ivry-Port, Beaucaire, Saverne und sogar in Algir und Oran gründete. Ebenso kaufte er die beiden Brennereien von Edouard Pernod in Pontarlier und Couvet! 

Absinthe Abel Bresson
Das ist der älteste Absinthe, der in Fougerolles hergestellt wurde und das Aushängeschild der Brennerei Abel Bresson. Ein hochwertiger Absinthe, der den Erfolg und Bekanntheit der Brennerei im 19. Jahrhundert repräsentiert.

Geschmacksnotizen
Ein großartiger Absinthe, bei dem Anis und Fenchel den bitteren Wermut schön ausnivellieren. Koriander, Calmus, Melisse, Angelika runden das Geschmacksbild würzig ab. Natürliche Koloration auf Basis von kleinem Wermut, Hysop, Melisse und Brennessel. 

Alkoholgehalt: 72% vol.
Lebensmittelunternehmer: Distillerie Paul Devoille 7-9 rue des Moines Hauts 70220 FOUGEROLLES
Nettofüllmenge: 500ml
Ursprungsland: Frankreich
Verkehrsbezeichnung: Spirituose
Devoille
Xavier Devoille war Weinhändler in Charton, der mit seinem Pferdegespann bis ins Rhonetal lieferte. Sein Sohn Paul übernahm das kleine Geschäft 1905 und ließ sich in Moines-Hauts in einer alten Gießerei nieder. etwa zur gleichen Zeit kaufte er die Marke "Luzet" von Constante und Achille Luzet. So wurde der Produktkatalog vom reinen Obstschnapps um Absinthe erweitert. Das erste Produkt hieß Riquette und wurde etwa 1912 produziert. Eine der beiden Töchter von Paul Devoille heiratete Raymond Gouttefroy. Als 1954 Paul Devoille verstarb übernahm Raymond Gouttefroy die Geschäfte. Er entwickelte 1956 die Marke Girardin und stellte neue Produkte vor. Die Geschäfte wurden 1973 an seine Tochter und ihren Mann Jaques Veillet übergeben, die 1985 das Unternehmen an Rene de Miscault verkauften. Heute gehört Devoille zu den größten Absintheherstellern in Frankreich. Sohn Hugues de Miscault ist für die Produktion verantwortlich und Vater Rene de Miscault betreibt das Musee des eaux des vie in Lapoutroie in der Nähe von Colmar. Die Produktpalette wird immer wieder um neue Produkte (Absinthe Libertine, La Charlotte, Verte und Blanche de Fougerolles) erweitert.
Alle Produkte von diesem Hersteller

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.