Hotline: +49 7634 5948960 Versandkosten | RabattprogrammKontakt | Newsletter

Mezcal

Mezcal ist eigentlich der Überbegriff für Agavendestillate aus Mexico. D.h. Tequila ist eine Unterkategorie von Mezcal – wobei dieser natürlich wesentlich weiter verbreitet ist.

Mezcal wird aus etwa 35 verschiedenen Arten von Agaven hergestellt. Am meisten wird die Espadin Agave verwendet. Oftmals wird aber eine Mischung aus verschiedenen Arten verarbeitet. Wichtig zu wissen ist, daß Tequila nur aus der blauen Weber Agave hergestellt wird, während dessen für Mezcal allerhand verschiedene Agaven verwendet werden. Mezcal wird in alle Regel in mühsamer Handarbeit und nur in sehr kleinen Mengen produziert. Zum Vergleich: Es wird etwa 50 mal mehr Tequila als Mezcal hergestellt.

Produktion: Nach 8-12 Jahren ist die Agave reif für die Ernte. Dabei geht es nur um das Herz der Agave – die Pina. Die Blätter werden entfernt und verrotten vor Ort auf dem Feld. Die Pinas werden in einem Erdofen, der mit Holz befeuert wird für mehrere Tage gegart. Ein Prozess der mit viel Handarbeit verbunden ist. Durch den Garprozess wird die Agave weich und die süßen Anteile der Agave verwandeln sich in Einfachzucker. Dann wird die Agave in einer mittelalterlich anmutenden Mühle zerkleinert. In der Regel ist es ein Esel, der den Mühlstein bewegt. Der etwas unappetitlich aussehende Agavenbrei wird in Holzbottichen unter freiem Himmel vergoren. Dazu benötigt man noch nicht einmal Hefe – die Gärung startet durch die ganz natürlich vorhandenen Pilzsporen. Destilliert wird in einem großen Tongefäß, das mit einem Metalldeckel verschlossen ist, an dem der Alkohol kondensiert. Als Abtropf dient ein Agavenblatt, das in einem Bambusrohr steckt und aus dem Tongefäß hinaus führt. Dieser Vorgang wird einmal wiederholt um einen Mezcal mit etwa 40% Vol. zu erhalten.

Geschmack: Durch den Garprozess in einem abgedeckten Erdofen, der mit Holz befeuert ist, gehen sehr deutliche Raucharomen in den Schnaps über. Die Agave selbst bringt je nach Sorte ihre eigenen, teils sehr frischen, zitrusartigen Noten mit.

Dank vieler Bartender, die es sehr zu schätzen wissen, daß sich viele Kleinsthersteller besondere Mühe geben, erlebt der Mezcal seit einigen Jahren eine besondere Popularität.

Mezcal ist eigentlich der Überbegriff für Agavendestillate aus Mexico. D.h. Tequila ist eine Unterkategorie von Mezcal – wobei dieser natürlich wesentlich weiter verbreitet... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mezcal

Mezcal ist eigentlich der Überbegriff für Agavendestillate aus Mexico. D.h. Tequila ist eine Unterkategorie von Mezcal – wobei dieser natürlich wesentlich weiter verbreitet ist.

Mezcal wird aus etwa 35 verschiedenen Arten von Agaven hergestellt. Am meisten wird die Espadin Agave verwendet. Oftmals wird aber eine Mischung aus verschiedenen Arten verarbeitet. Wichtig zu wissen ist, daß Tequila nur aus der blauen Weber Agave hergestellt wird, während dessen für Mezcal allerhand verschiedene Agaven verwendet werden. Mezcal wird in alle Regel in mühsamer Handarbeit und nur in sehr kleinen Mengen produziert. Zum Vergleich: Es wird etwa 50 mal mehr Tequila als Mezcal hergestellt.

Produktion: Nach 8-12 Jahren ist die Agave reif für die Ernte. Dabei geht es nur um das Herz der Agave – die Pina. Die Blätter werden entfernt und verrotten vor Ort auf dem Feld. Die Pinas werden in einem Erdofen, der mit Holz befeuert wird für mehrere Tage gegart. Ein Prozess der mit viel Handarbeit verbunden ist. Durch den Garprozess wird die Agave weich und die süßen Anteile der Agave verwandeln sich in Einfachzucker. Dann wird die Agave in einer mittelalterlich anmutenden Mühle zerkleinert. In der Regel ist es ein Esel, der den Mühlstein bewegt. Der etwas unappetitlich aussehende Agavenbrei wird in Holzbottichen unter freiem Himmel vergoren. Dazu benötigt man noch nicht einmal Hefe – die Gärung startet durch die ganz natürlich vorhandenen Pilzsporen. Destilliert wird in einem großen Tongefäß, das mit einem Metalldeckel verschlossen ist, an dem der Alkohol kondensiert. Als Abtropf dient ein Agavenblatt, das in einem Bambusrohr steckt und aus dem Tongefäß hinaus führt. Dieser Vorgang wird einmal wiederholt um einen Mezcal mit etwa 40% Vol. zu erhalten.

Geschmack: Durch den Garprozess in einem abgedeckten Erdofen, der mit Holz befeuert ist, gehen sehr deutliche Raucharomen in den Schnaps über. Die Agave selbst bringt je nach Sorte ihre eigenen, teils sehr frischen, zitrusartigen Noten mit.

Dank vieler Bartender, die es sehr zu schätzen wissen, daß sich viele Kleinsthersteller besondere Mühe geben, erlebt der Mezcal seit einigen Jahren eine besondere Popularität.

Empfehlungen
Nuestra Soledad San Luis del Rio Nuestra Soledad San Luis del Rio
Inhalt 0.7 Liter (79,93 €  * / 1 Liter)
55,95 €  *
Nuestra Soledad Ejutla Nuestra Soledad La Compania Ejutla
Inhalt 0.7 Liter (59,93 €  * / 1 Liter)
41,95 €  *
Nuestra Soledad Sta. Ma. Zoquitlan Nuestra Soledad Sta. Ma. Zoquitlan
Inhalt 0.7 Liter (79,93 €  * / 1 Liter)
55,95 €  *
Nuestra Soledad Stgo Matatlan Nuestra Soledad Stgo Matatlan
Inhalt 0.7 Liter (79,93 €  * / 1 Liter)
55,95 €  *
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Versandkostenfrei
Nuestra Soledad Sta. Ma. Zoquitlan
Nuestra Soledad Sta. Ma. Zoquitlan
Handgemachter Mezcal aus Mexico
Inhalt 0.7 Liter (79,93 €  * / 1 Liter)
55,95 €  *
Versandkostenfrei
Nuestra Soledad San Luis del Rio
Nuestra Soledad San Luis del Rio
rauchig, elegant, wunderschön
Inhalt 0.7 Liter (79,93 €  * / 1 Liter)
55,95 €  *
Versandkostenfrei
Nuestra Soledad Stgo Matatlan
Nuestra Soledad Stgo Matatlan
Handgemachter Mezcal aus Mexico
Inhalt 0.7 Liter (79,93 €  * / 1 Liter)
55,95 €  *
Versandkostenfrei
Nuestra Soledad Ejutla
Nuestra Soledad La Compania Ejutla
rauchig, elegant, wunderschön
Inhalt 0.7 Liter (59,93 €  * / 1 Liter)
41,95 €  *
Zuletzt angesehen