Hotline: +49 7634 5948960 Versandkosten | RabattprogrammKontakt | Newsletter

Absinthe Fontaine

Als vor ca. 10 Jahren die ersten Reproduktionen historischer Absinthefontainen auf den Markt kamen, waren diese zwar sehr begehrt, aber leider nur von bescheidener Qualität. Daran hat sich bis heute nicht viel geändert. Hähnchen sind nicht sauber angelötet, fallen ab, sind undicht oder einfach nur verbogen. Eines der Hauptprobleme ist aber mit Sicherheit das Glas. Bei sehr vielen Modellen kommt es auf Grund von Spannungen im Material nach einer gewissen Zeit zu Rissen die größer und größer werden und schließlich das Glas zum Platzen bringen.

Vor etwa einem Jahr haben wir uns dazu entschieden, eine eigene, hochwertige Fontaine entwickeln zu lassen. Wir wurden vor eine ganze Reihe Anforderungen gestellt, die es abzuarbeiten galt.

- So sollte die Fontaine als erstes einmal lebensmittelsecht sein, so daß man sie guten Gewissens verwenden kann. Damit war klar, daß wir Edelstahl verwenden werden.

- Da die Gläser in der Vergangenheit ein Hauptproblem waren, entschlossen wir uns, kein mundgeblasenes Glas zu verwenden, sondern auf Pressglas zu setzen. Damit hat man zwar zwangsläufig Nähte im Glas, da diese aber unsichtbar werden, sobald die Fontaine mit Eiswasser gefüllt ist, geht der Nutzwert an der Stelle vor. Auch ohne Wasser sind die Nähte übrigens nur bei genauem Hinsehen sichtbar.

- Die Röhrchen an denen die Hähnchen befestigt sind, sind mit einem Gewinde ausgestattet, so daß man sie zum Reinigen abschrauben kann.

- Bereits in der Hochzeit des Absinthes schmückte die legendäre Terminus Fontaine ein gallischer Hahn.  Da die Fontaine auch ästhetisch etwas besonderes werden soll, wollten wir auf dieses Detail nicht verzichten.

Preislich wird diese Fontaine etwas über den bisherigen Fontainen liegen. Dafür bekommt man ein Stück Qualität, das nicht nach kurzer Zeit in der Ecke landet und man sich darüber ärgert 150 Euro in den Sand gesetzt zu haben.

Den ersten Prototypen haben wir Ende September erhalten. Geplant war es zwar, die Absinthefontaine vor Weihnachten 2013 auf den Markt zu bringen, da aber noch nicht alle technischen Probleme gelöst sind, wird es wohl bis zum ersten Quartal 2014 dauern.

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • ich freue mich auf die neue Fontaine

    Klasse, darauf habe ich schon lange gewartet