Hotline: +49 7634 5948960 Versandkosten | RabattprogrammKontakt | Newsletter

Nur Fliegen ist schöner - von Bruno Podalydès

Absinthe verkörpert bis heute für viele das Lebensgefühl der Bohème und des Zeitalters vor dem Verbot der grünen Fee. Absinthe entführte in eine Welt, die abseits des Alltags und der Realität lag, in einen Traum, den viele sich nicht erfüllen konnten oder den Mut dafür nicht aufbringen konnten. 
Einen solchen Traum hegt auch der Protagonist in "Nur fliegen ist schöner". Michel hat alles, was er sich immer wünschte, eine Frau, Familie und einen Arbeitsplatz, kurzum ein eigentlich glückliches Leben. Jetzt, mit Mitte 50, sind die Kinder bereits aus dem Haus und sein Leben als Grafikdesigner läuft tagtäglich monoton vor dem Bildschirm des Computers ab. 

Eines Nachts weckt ein Traum, über den französischen Luftfahrtpionier Jean Mermoz, wieder die Abenteuerlust in Michel. Wie Jean Mermoz, möchte er am liebsten mit einer Propellermaschine durch den Himmel schweben. Doch dieser Traum scheint unerreichbar. 
Schließlich stößt Michel, beim Stöbern im Internet, eines Tages auf ein Foto eines Kajaks. Der Bug des Bootes erinnert ihn sofort an den Traum vom Flug mit der Propellermaschine. Auf den ersten Blick in das Gefährt verliebt, sind es nur wenige Minuten und Klicks, bis das gute Stück im Warenkorb landet und bald darauf geliefert wird. 
Seine Frau Rachelle erfährt zunächst nichts von der geheimen Passion ihres Mannes. Ohne ihr Wissen setzt Michel das, in Einzelteilen gelieferte, Kajak zusammen und häuft nach und nach immer mehr Equipment an. Doch ins Wasser traut er sich nicht, es bleibt bei Trockenübungen und dem Traum über das spiegelglatte Wasser zu gleiten. 
Es kommt, wie es kommen muss, Rachelle entdeckt das Geheimnis ihres Mannes und ermutigt ihn, sein Boot endlich zu Wasser zu lassen. Auch wenn Rachelle ahnt, dass die Reise ihres Mannes die Beziehung auf eine harte Probe stellen wird, besteht sie darauf, dass er das Kaja endlich zu Wasser lassen solle und alleine in sein Abenteuer aufbricht.  Endlich im Wasser und im Strom des Flusses, lässt sich Michel in eine andere Welt treiben. Bereits beim ersten Stopp am Ufer des Flusses trifft er, in einem abgelegenen Ausflugslokal, auf die exterrestrische, ländliche Bohème Laetitia. Michel lässt sich in eine ihm unbekannte, exotische Welt entführen, geprägt von Unbeschwertheit, Sinnlichkeit und eisgekühltem Absinthe. 

Nur-Fliegen-ist-sch-ner-Blog-1

Wie auch Michel, dem Alltag entflieht und auf den leichten Wogen des Wassers ins Abenteuer gleitet, wird auch der Zuschauer im Kino auf wundervolle, leichte und humorvolle Weise aus dem Alltag in eine Welt aus Sonne, Freude und dem unbeschwerten Gefühl des Sommers entführt. 
Bruno Podalydès, der nicht nur das Drehbuch schrieb, sondern auch Regie führte und den Protagonisten Michel verkörpert, gelang es, eine leichte Anti-Stress-Komödie auf die Leinwand zu zaubern. 

Ab dem 19. Mai 2016 wird der Film "Nur fliegen ist schöner" in den deutschen Kinos starten. Absinthe ist einer der heimlichen Stars in diesem Film, weshalb wir von Absinthe.de uns natürlich besonders freuen, dass wir dieses tolle Projekt mit unterstützen können und den Zuschauern bei den Premieren die Welt des Absinthes etwas näher bringen werden. 

In den nächsten Tagen wartet noch eine besondere Überraschung für alle Fans von Absinthe.de auf Facebook: Wir werden 5x2 Karten für dieses tolle Sommerkino verlosen!
Gespannt sein und nicht verpassen, in den nächsten Tagen bei uns auf Facebook vorbei zu schauen!

Weiter Links:
- Trailer
- Homepage
- Facebook

Blog-Nur-Fliegen-2

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Absinthe Duplais Verte Absinthe Duplais Verte
Inhalt 0.7 Liter (78,50 €  * / 1 Liter)
54,95 €  *
Absintheglas Pontarlier Absintheglas Pontarlier
Inhalt 1 Stück
ab 6,95 €  *